Aktuell


11.02.2019

OL weibl. Jugend C: HSG Wettenberg - SV Reichensachsen: 36:22 (18:10)
KEINE CHANCE IM AUSWÄRTSSPIEL

Am letzten Wochenende fuhr die C-Jugend zum Auswärtsspiel nach Wettenberg.
Das Spiel begann mit dem 1. Tor für den SVR. Danach klappte an diesem Tag nicht mehr viel. Viele technische Fehler und Ballverluste nutzte der Gegner konsequent um Tore zu machen. Auch in der Abwehr fehlte an diesem Tag die Aggressivität und es kam auch da zu leichten Toren für die Heimmannschaft. So stand es bis zur Auszeit des SVR nach 12 Minuten 9:4. Der SVR versuchte noch durch ein gutes Angriffsspiel ein paar Tore zu machen und etwas heran zu kommen, dies gelang aber nicht und so ging man in die Pause mit 18:10.
Auch nach dem Seitenwechsel kam der SVR nicht besser ins Spiel. Die Heimmannschaft aus Wettenberg konnte sich noch deutlicher absetzen. Zu keiner Zeit fanden die Mädels des SVR Zugriff auf das Spiel und konnten nur auf Schadensbegrenzung aus sein.
Das nächste Spiel findet am Sonntag um 11 Uhr in Wetzlar gegen Dutenhofen statt. Dutenhofen steht einen Platz hinter dem SVR. Ziel ist es, mit einer deutlichen Leistungssteigerung zwei weitere Punkte einzuholen um den Tabellenplatz zu behaupten.
Es spielten:
Lilli Breidenstein (TW), Lara Lentschig (TW), Thalea Lind, Mara Weist, Nina Kalwinsky, Carolin Friman (8), Letizia Menthe (1), Sarah Walter, Pauline Wolf (3), Pauline Meinl (2), Svea Weist (1), Leonie Brüßler (7), Beeke Brandl.


16.01.2019

C-Jugend Oberliga: HSG Ahnatal/Calden - SVR 28:22 (14:8)
Niederlage für Oberligateam

Am vergangenen Wochenende fuhr der SVR zum Auswärtsspiel nach Calden. Wegen den 3-wöchigen Ferien konnte der SVR in der letzten Woche nur mit der Hälfte der Mädels Training machen. Diese Pause spiegelte sich im Spiel wieder. Das Spiel ging etwas schleppend los und keine der beiden Mannschaften konnte in den ersten vier Minuten ein Tor erzielen. Das erste Tor gelang dem SVR, Ahnatal konnte jedoch im Gegenzug schon wieder ausgleichen.
Bis zur 10. Minute war es ein ausgeglichenes Spiel und der SVR konnte gut mithalten. Danach zog Ahnatal davon. Durch kleinere Unstimmigkeiten in der Abwehr konnte Ahnatal diese Chancen nutzen um immer wieder zum Torerfolg zu kommen. Die erste Halbzeit endete somit mit 14:8.
Die zweite Halbzeit ging so weiter wie die erste aufgehört hatte. Der SVR schaffte es auch in der 2. Halbzeit nicht, den 6-Tore Rückstand zu verringern. Durch ein schnelles Spiel versuchte der SVR den Angriff gefährlich zu machen, indem sie geübte Spielzüge mit einbauten um den Gegner zu verwirren, dies gelang jedoch nur wenige Male. Leider blieb der Gegner immer wieder in Front.
So endete das Spiel leistungsgerecht mit 28:22.
Es spielten:
Lara Lentschig (TW), Lilli Breidenstein (TW), Beeke Brandl (1), Thalea Lind (1), Mara Weist, Nina Kalwinsky, Carolin Friman (5), Letizia Menthe (2), Pauline Wolf (1), Johanna Striening (7), Pauline Meinl (2), Svea Weist (1), Leonie Brüßler (2)