Aktuell


24.10.2018

E-Jugend: HSG Werra WHO 09 - SVR a.K. 5-0
Unglückliche Niederlage

Eine unglückliche Niederlage mussten die Mädels am vergangenen Wochenende einstecken. Die Gegner traten nur mit fünf Feldspielerinnen an, sodass auch wir nur zu fünft auf dem Feld spielten. Dies bereitete in den ersten Minuten einige Probleme, da eine Anspielstation fehlte und die Mädels sich nur schleppend von der Abwehr zum Angriff vorarbeiten konnten. Im Angriff konnten die Gegnerinnen immer wieder ausgespielt werden, allerdings landeten viele Bälle neben und über dem Tor. Diese Chancen hätten wir besser nutzen müssen, um einen Vorsprung auszubauen. Unsere Torwärte konnten einige gute Paraden zeigen und sorgten somit für die verdiente Halbzeitführung. Die Gegnerinnen konnten in Halbzeit eins lediglich eine Torschützin nachweisen. In der zweiten Halbzeit waren de Gegnerinnen jedoch überlegen. Vor allem die stärkste Spielerin des Tages (8 Tore) machte es den Mädels schwer. Bei den Gegnerinnen konnten sich zwei weitere Mädels mit späten Toren in die Torschützen eintragen, wobei unsere Mannschaft lediglich ein Tor in der zweiten Halbzeit erzielen konnte.

Es spielten: Anna-Lena Becker (1), Charlotte Apel (3), Ann-Jolie Ewald, Maren Jäger, Nele Hupfeld (TW), Leora Prantschke, Xenja Eisenhuth (TW), Chiara Eisenhuth (TW), Sophie Lind, Jurina Küllmer, Jonna Apel (3), Elina Hartung


17.09.2018

weibl. Jugend E: HSG Landeck/Hauneck - SV Reichensachsen a.K.: 5:0 (Wertung)

Knappe Niederlage
Ein spannendes Spiel gab es am Samstag in Schenklengsfeld zu sehen. Die HSG konnte sich erst in der 37. Minute durch ein Tor einer neuer Torschützin absetzen. Bis dahin verlief das Spiel weitgehend ausgeglichen. Leider kam kein richtiger Spielfluss zustande, da sehr viele Freiwürfe gepfiffen wurden. Die gegnerische Abwehr stand gut und unsere Mädels wurden oft festgemacht, sodass sie nicht zum Torwurf kamen. Dazu kommt noch, dass der Torabschluss ausbaufähig war und viele Bälle an die Latte oder auf die Torhüterin gingen. Trotz der ruppigen Abwehr hielten unsere Mädels gut durch und zeigten auch mit nur einem Auswechselspieler eine gute Leistung.

Es spielten: Anna-Lena Becker (TW), Charlotte Apel (3), Maren Jäger, Sophie Lind, Jonna Apel (3), Jurina Küllmer, Marie Wicht, Elina Hartung


12.09.2018

weibl. Jugend E: SVR a.K. - SG 09 Kirchhof II: 5:0

Die E-Jugend siegte in ihrem ersten Saisonspiel souverän gegen Kirchhof. Die Mädels spielten erstmals in dieser Konstellation zusammen und konnten gleich zeigen was sie bisher im Training gelernt haben. Jede Spielerin hatte die Möglichkeit sich einzubringen, und vor allem in der ersten Halbzeit lief es im Angriff sehr gut. Die Torchancen wurden genutzt und in Tore umgewandelt. Die Gegnerinnen hatten es dank guter Abwehrarbeit schwer zum Torerfolg zu kommen. In den nächsten Spielen muss noch am Torabschluss gearbeitet werden, da der Ball vor allem in der zweiten Halbzeit oft direkt auf die Torhüterin geworfen wurde. Alles in allem war es jedoch ein gutes erstes Saisonspiel und alle Spielerinnen können stolz auf ihre Leistung sein.
Es spielten: Chiara Eisenhuth (TW), Nele Hupfeld (TW), Johanna Ludwig (TW), Charlotte Apel (1), Ann-Jolie Ewald, Emily Reifenstahl, Sophie Lind (3), Jonna Apel (1), Jurina Küllmer (1), Elina Hartung, Lea Brüßler (2), Xenja Eisenhuth


12.03.2018

weibl. Jugend D: SV Reichensachsen a.K. - SG 09 Kirchhof: 31:11 (14:5)

DEUTLICHER SIEG IM LETZTEN HEIMSPIEL
Zuvor wurde man mit dem gewonnenen Spiel der 1. Mannschaft „Meister“ in dieser Saison. Einige Mädels waren sichtlich gerührt und traurig, dass eine so schöne Saison bald zu Ende war.
Somit wurde sehr emotional das zweite Spiel des Tages begonnen.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte man sich im letzten Heimspiel der Saison gegen den SG 09 Kirchhof durchsetzen.
Am Anfang der ersten Halbzeit hielt Kirchhof gut mit und man bewegte sich gleichauf. Zum Ende der ersten Halbzeit konnte man sich dann einen 9 Tore Vorsprung erarbeiten. Somit endete die erste Halbzeit mit 14:5.
In der zweiten Halbzeit gab es dann kein Halten mehr. Dem Gegner gelangen aufgrund der guten Abwehr des SVR und der soliden Leistung der beiden Torfrauen nur noch 6 Tore. Im Angriff wurden schöne Doppelpässe gespielt. Auch im 1 gegen 1 Spiel setzte man sich gut durch, so dass man einen Endstand von 31:11 erzielen konnte.
Es war eine schöne Saison, die wir mit dem 1. und 3. Platz abschließen konnten.

Es spielten:
Lilli Breidenstein (TW), Anna Brüßler (TW), Leonie Brüßler (5), Tabea Faul (2), Charlotte Thriene, Sophia Levatic (1), Svea Weist (10), Marie Hopfe, Nina Kalwinsky (5), Thalea Lind (8).


22.02.2018

weibl. Jugend D a.K.: SV Reichensachsen - JSG Datterode/Röhrda/Sontra: 16:24 (8:10)

Geschuldet ist dies aber dem Spiel der anderen Mannschaft nur zwei Stunden später in Rotenburg gegen den zu dem Zeitpunkt Tabellenersten. Da wir dort um die Meisterschaft spielten.
So konnten wir gegen Datterode/Röhrda/Sontra nicht wie sonst zum Aufbau des Spiels mehrere Bezirksauswahlmädels spielen lassen. Zudem waren Mara und Svea wegen einer Erkältung noch angeschlagen.
Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen, so dass man in der Anfangsphase immer gleich auf lag. Durch einige Tore von Mara blieb das Spiel offen. Auch die anderen Spielerinnen gaben alles. So stand es zur Halbzeit 8:10.
In der Halbzeitpause fuhren noch Annika und Svea mit nach Rotenburg.
Unsere Mädels hielten in der 2. Halbzeit tapfer dagegen, aber ein ums andere Mal schlichen sich mehrere Fehler u. a. einige Schrittfehler ein die für einen Vorsprung von zwischenzeitlich 4 Toren für den Gastgeber sorgten. Auch einige Chancen wurden nicht verwertet. Zudem bekamen wir noch 3 mal 2 min. Strafen und der Gegner setzte sich kurz vor Schluss 15:23 ab. Das Spiel endete mit 16:24.
Als Fazit bleibt, wenn in der zweiten Halbzeit nicht so viele kleine Fehler gemacht worden wären, hätte das Spiel durchaus gewonnen werden können.

Es spielten:
Anna Brüßler (TW), Franziska Schäfer, Charlotte Thriene, Tabea Faul, Sophia Levatic (1), Hanna Egermann (1), Annika Specht, Emily Kloppe, Mara Weist (11), Marie Hopfe, Svea Weist (2), Wagner Celina.


05.02.2018

weibl. Jugend D: JSG Dreiburgen - SV Reichensachsen a.K.: 11:31 (4:15)

Auch im zweiten Spiel diesen Jahres konnte die D-Jugend des SVR einen deutlichen Sieg einfahren. Die mit dem überwiegend jüngeren Jahrgang besetzte Mannschaft der JSG war von Anfang an chancenlos. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte man sich auf Grund der starken Abwehr- und Torwartleistung auf 2:8 absetzen. Der Gegner fand kaum eine Möglichkeit zum Durchbruch. Dadurch konnten wir öfters den Ball abfangen und in Tempogegenstöße umwandeln. Es war eine nicht zu harte und faire Partie. Das gute Stoßen auf die Schnittstellen der Abwehr schaffte immer wieder Räume, die von Thalea, Nina und Leonie ausgenutzt wurden. So ging es bis zum Halbzeitstand von 4:15.
In der zweiten Halbzeit konnte wegen der sicheren Führung dann auf den Positionen gewechselt werden. Alle Spielerinnen bekamen ausreichend Einsatzzeiten.
Besonders Leonie und Thalea auf den halben Positionen gefielen durch sicheres und effektives Angriffsspiel. Nina spielte eine sichere und gute Rückraum-Mitte mit guten Aktionen zum Tor. Hanna, Annika und Tabea auf den Außenpositionen zeigten gute Laufwege und Einsatzbereitschaft. Beeke und Emily spielten effektiv am Kreis. Das Ende der zweiten Halbzeit kam dann viel zu schnell und der Endstand von 11:31 war mehr als verdient.
Weiter so Mädels!

Es spielten:
Lilli Breidenstein (TW), Anna Brüßler (TW), Beeke Brandl (2), Thalea Lind (7), Leonie Brüßler (9), Nina Kalwinsky (9), Tabea Faul, Hanna Egermann (3), Annika Specht (1), Emily Kloppe.