Loading...
/aktuell.asp


19.01.2020

BOL Frauen: TV Jahn Neuhof - SV Reichensachsen: 18:31 (10:17)
Gelungener Jahresauftakt

Beim Start in die Rückrunde ließ der SVR nichts anbrennen.
Auch wenn das Team auf seine etatmäßigen Außenspielerinnen Lisa Weiner, Jessica Sommer und Anna-Lena Kehr an diesem Tag verzichten musste und die Reise nach Neuhof nur mit zehn Spielerinnen antrat, überzeugte die Mannschaft von Beginn an.
Bereits in der neunten Spielminute sah sich Heimtrainer Uwe Hoffmann zur Auszeit gezwungen. 0:6 hieß es bis dato. Der SVR startete mit Tempohandball vom Feinsten und ließ die Neuhoferinnen insbesondere in der Anfangsphase überhaupt nicht ins Spiel kommen.
In der 18. Spielminute stand bereits ein 3:12 auf der Anzeigetafel. Fortan kam die stärkste Phase der Heim-Sieben, sodass der Rückstand etwas schmolz, jedoch war beim 8:13 in Minute 25, durch Siebenmeter von Miriam Benkner, damit erstmal Schluss. Reichensachsen konzentrierte sich wieder auf die eigenen Stärken. Kathrin Fey , Alina Munk und Veronika Wagner sorgten für die weiteren Treffer Reichensachsens, sodass man mit 10:17 in die Kabinen ging.
Die zweite Hälfte glich der ersten. Alina Munk überzeugte weiterhin mit Treffsicherheit vom Siebenmeterpunkt, Nicole Küch und Melanie Wieditz liefen Konter, der SVR setzte sich weiter ab.
Beim 11:21 in Minute 40 war erstmals eine zehn Tore-Führung zu verzeichnen.
Lediglich Miriam Benkner sorgte immer wieder für Torgefahr für ihre Farben, sie sorgte für die Hälfte der Treffer der Heim-Mannschaft.
Letztlich stand ein deutliches 18:31 auf der Anzeigetafel.
Der SVR bestach ein weiteres Mal durch Tempohandball und ließ viel Spielwitz erkennen.
Einmal mehr trugen sich alle Feldspielerinnen in die Torschützenliste ein.

Es spielten:
Laura Hesse (TW), Kathrin Fey (5), Carolin Heckmann (5), Sophie Hohmann (1), Lacey Brand (2), Alina Munk (4/4), Nicole Küch (3), Melanie Wieditz (3), Laura Heckmann (6/2), Veronika Wagner (2)


16.01.2020

Vorbericht BOL Frauen: TV Jahn Neuhof - SV Reichensachsen: Sa. 17.00 Uhr

Am kommenden Samstag startet die Rückrunde für die SVR-Damen.
Reichensachsen trifft auf den derzeit fünften der Tabelle, den TV Jahn Neuhof.
Neuhof weist ein ausgeglichenes Punktekonto vor (9:9), stellt mit nur 175 Gegentreffern aber die drittbeste Abwehr der Liga. Mit dem Sieg der Neuhofer gegen die HSG Datterode/Röhrda/Sontra hat das Team bewiesen, dass mit ihm immer zu rechnen ist.
Miriam Benkner und Bernadette Wahl im Rückraum haben bislang gemeinsam schon 62 Treffer vorzuweisen. Mit Leonie Brunner und Antonia Kulla verfügt Neuhof über flinke Außenspielerinnen, die im Konterspiel eindrucksvoll ihre Stärke unter Beweis stellen (je 27 Treffer).

Reichensachsen ist also gewarnt. Die Abwehr muss sich auf die wurfgewaltigen Spielerinnen einstellen, Fehler sollten minimiert werden, um die Neuhofer nicht ins Konterspiel kommen zu lassen. Und schließlich muss das Team die eigenen Stärken nutzen, wenngleich man erstmal sehen muss, nach fünfwöchiger Pause wieder in den Rhythmus zu kommen.


Am Sonntag kommt es in der Bezirksliga A zum Derby und Spitzenspiel zwischen der TSG Bad Sooden-Allendorf (3. - vier Minuspunkte) und der zweiten Mannschaft des SVR (2. - zwei Minuspunkte) in der Eschweger Heuberghalle (16.45 Uhr)


06.01.2020

Deutschland-Cup weibl. Jahrgang 2004
Carolin Friman für Deutschland-Cup nominiert

Große Freude und ein toller Erfolg für unsere B-Jugendliche Carolin Friman. Nach dem abschließenden Vorbereitungslehrgang der Hessenauswahl am letzten Wochenende in Frankfurt steht nunmehr der endgültige Kader für das kommende Wochenende fest.
Carolin Friman, Spielerin unserer B-Jugend, wird von kommendem Donnerstag an bis zum Sonntag die Farben des SV Reichensachsen mit der Hessenauswahl beim in Göppingen stattfindenden Deutschland-Cup vertreten.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg.
Wir wünschen Dir viel Freude und neue Erfahrungen!

Highlight des Trainingswochenendes war das Zusammentreffen mit der Nationalmannschaft der Männer, die sich abschließend auf die EM vorbereiteten.